Mittwoch, 2. Januar 2019

Rezension: Frantic von Game Factory

Fabian Engeler, Pascal Frick, Pierre Lippuner, Stefan Weisskopf: FRANTIC für 2-8 Personen mit Illustration von Pierre Lippuner bei Game Factory 2018, angegebene Spieldauer 5 (wäre ok) - 45 (geht gar nicht) Minuten


Spiele? Spiele?! … haben wir alle im Überfluss. Keiner muss nehmen, was kommt. Es gibt so viele Spiele, alte, neue, allerneueste. Als wäre da ein Damm gebrochen, als explodierte Mais zu Popcorn. Und doch gibt’s im Popcorn harte Maiskörner, nicht viele, aber es gibt sie. Ungenießbar. Sie verstecken sich unter all dem süßen Popcorn, ganz unten in der Tüte, schämen sich, dass sie nicht aufgegangen sind. Maiskörner, die trotzdem in meinen Mund geraten und schnell wieder ausgespuckt werden. Zu hart, zu wenig Popcorn.


Und es gibt FRANTIC, schick in schwarzer Schachtel, mit einem Schriftzug, den ich kaum lesen kann. Gut, dass es leserlich noch mal drunter steht. FRANTIC ist wie MAU MAU oder UNO oder SOLO. Das eine Maiskorn in der Popcorn-Tüte könnte ich essen. Aber warum sollte ich das tun? Wegen der Sonder- und Spezialkarten, deren Erklärung die Hälfte der Regeln einnimmt? Oder dem bisschen Spaß am Ärger, den das Spiel macht? Oder dem bisschen Schadenfreude? Dafür dauert es doch viel zu lange. Oder doch, weil wir es wie die Schweizer gegen den Uhrzeigersinn spielen müssen. Ja, das ist wirklich mal was ganz anderes. So wie man das harte Maiskorn auch lutschen könnte… links statt rechts im Mund.


Ja, FRANTIC ist wie MAU MAU, nur schlimmer, nur aufgebohrter, mehr Schickschnack, mehr Blingbling. FRANTIC will mehr als es kann. Aber Können kommt bekanntlich von Können und nicht von Wollen. Und selbst die Zahlen auf den Karten sind keine Zahlen, sondern in den Ecken römische Ziffern, die wir seit Jahrhunderten abgelegt haben. Wollen statt Können. Und in der Kartenmitte stehen die Zahlen ausgeschrieben, wenigstens das! Lettering ist hipp und passt so schön ins Designkonzept wie das unleserliche FRANTIC auf der Schachtel.

Ich bleib beim Popcorn, schön süß und viel mehr. Nicht aufgegangene Maiskörner kommen weg.

Daran hängt ein Rattenschwanz von Sonderregeln

Wertung: 1 geht gar nicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.