Donnerstag, 28. Dezember 2017

Das 358. Montagsspielen nur und ausschließlich mit Der Pate




Das ja 'nen dickes Ding. Astrid hat es heute aus ihrem „schwarzen Hund“ gezaubert. Schwer hat sie daran geschleppt. Und was kommt aus der Schachtel? Ein Haufen Miniaturen-Gangster, ein nachtschwarzer, seltsam verwaschener Manhattan-Plan und eher unscheinbare Karten. Aber das Geld sieht doch gut aus, oder? Ja, das Geld sieht schon gut aus, alles andere ist optisch eher unterdurchschnittlich.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Das 357. Montagsspielen mit Der Whitehall Mord, Majesty und Azul



Die Optik ist stark. Und es geht in Richtung SCOTLAND YARD. Ich bin Mr. X. Wäre ich jedenfalls gerne, viel lieber als der Whitehall Mörder, der ich heute sein muss. In vier schönen Londoner Vierteln begehe ich einen Mord, hinterlasse pro Mord einen roten Chip auf dem Stra-ßenpflaster.

Und kreisen mich die Polizisten ein? Nein, ich entgehe meinen Häschern. Als alter Scotland Yarder weiß ich um die Notwendigkeit, Finten zu schlagen und zum richtigen Zeitpunkt die Sonderaktionen zu nutzen. Hier sind es Doppelzüge, Bootsfahrten und … Manchmal sehr notwendig, manchmal auch nur für einen gekonnten Bluff.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Das 356. Montagsspielen mit Kalimala und Cimono



Heute ist was verkehrt.

Erstens: Die Überschrift stimmt natürlich nicht. Natürlich ist es CALIMALA und KIMONO. Zumindest beim KIMONO springt der Rechtschreibfehler gleich ins Auge. Ob KALIMALA nun CALIMALA heißt oder auch nicht, ist nicht so offensichtlich.

Zweitens: Abonnentenspieler Marcus ist heute unser Gast. In meiner Nähe wohnen tatsächlich Abonnenten, quasi um die Ecke, also hinter der Kaserne. Sogar zwei… wobei der Zweite nur ein Mitleser und gar kein richtiger Abonnent ist. Aber unter Brüdern teilt man sich sicher noch mehr als nur die Fairplay.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Das 355. Montagsspielen mit Indian Summer und Santorini



INDIAN SUMMER hatten wir beim letzten Montagsspielen schon auf dem Tisch. Astrid und ich wissen bereits, wie der Hase läuft bzw. das Laub fällt. Es geht um Tempo und um Haselnüsse respektive Eichhörnchen. Astrid spielt heute – natürlich unangekündigt – auf Eichhörnchen, will damit das Tempo und damit das Spielende nochmals forcieren. Das geht aber so gerade nicht auf. Jürgen – der Neuling – hat die Nase trotzdem vorn, aber nur weil er am Ende ein paar wenige Haselnüsse noch im Vorrat hat. Sonst hätte ich gewonnen! Das will ich hier mal festhalten. Es geht im Spiel schließlich um den Waldboden und nicht um dämliche Haselnüsse … und schon gar nicht um Eichhörnchen. Ich hätte ja wenn, dann Astrid den Sieg gegönnt, die hat schließlich letztlich doch sehr offensichtlich auf Eichhörnchen gesetzt. Aber ohne große rote Laubfelder geht’s dann trotzdem nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...