Dienstag, 11. Februar 2020

+ Villagers von Kosmos - Das 421. Montagsspielen



Haakon Gaarder: Villagers für 2 bis 4 Personen mit Illustration von Haakon Gaarder, Grafikdesign Sinister Fish und Mirko Akira Suzuki bei Sinster Fish Games LTD und Kosmos 2019

Thema: Ja, ja, das ist so was von abgedroschen. Mittelalter, Dörfler, Aufbau von Handwerksketten... das kennen wir zur Genüge. Ich halte mich damit aber nicht auf. Hauptsache, das Spiel funktioniert und kann was, bewegt etwas in mir. Das Dörflerleben kann noch so altbacken sein, da bin ich schon seit ewigen Zeiten schmerzfrei. Nur wenn mir das Thema völlig gegen den Strich geht, stört es mich.

Optik: Die erinnert mich stark an meine Kindheit und Jugend. Wann war nochmal diese Art Grafik in? Frühe Siebziger? Macht nix, die Optik finde ich nostalgisch, aber recht bezaubernd.



Dienstag, 4. Februar 2020

Das 420. Montagsspielen mit Tiny Towns, Die Befreiung der Rietburg und wieder Die Crew



Heute ist Abonnentenspieler Marcus dabei, und natürlich hat er wieder TINY TOWNS mit. Das hatte ich mit fast derselben Truppe schon letztes Jahr gespielt. Reihum wählt jeder einen Baustoff aus, den wir dann auf unserem 4x4-Spielfeld platzieren müssen. Wer eine zusammenhängende Anordnung bestimmten Baumaterials auf den Feldern zusammen bekommt, ersetzt die abgelegten Holzklötzchen durch ein hübsches kleines Holzgebäude. Das kommt auf eines der frei gewordenen Felder, denn das Baumaterial geht retour in den allgemeinen Vorrat. Natürlich wollen wir Gebäudekombinationen errichten, die sich gegenseitig zu mehr Siegpunkten verhelfen. Ob der Platz reicht, ich die erforderlichen Felder fürs Baumaterial zur Verfügung habe? Und komme ich überhaupt an das passende Baumaterial?

Dienstag, 28. Januar 2020

Rezension: Voll Verasselt von Zoch

Carlo A. Rossi: VOLL VERASSELT für 2 bis 5 Personen mit Illustration von Johan Potma bei Zoch Verlag 2019

Verasselt oder verka...?!


Thema: Im Spiel sind Fassasseln, Quasselasseln, Rasselasseln und Wasserasseln. Lustig, aber Sie kennen nur Kellerasseln, so wie ich aus der feuchten Ecke meiner Garage. Egal, wichtig sind nur die vier Farben der Karten und dass Sie möglichst viele zusammenwürfeln ohne zu verasseln. Das passiert immer dann, wenn Sie mehr Asseln einer Farbe würfeln als Karten im großen Asselhaufen in der Mitte liegen.

Dienstag, 21. Januar 2020

Das 419. Montagsspielen mit Schützenfest, Voll Verasselt und Die Crew



Hamlet kommt später. Wann genau wissen wir nicht. Also starten wir mit einem alten, kleinen Spiel von Pelikan und Rudi Hoffmann. SCHÜTZENFEST kommt regelmäßig auf den Tisch, seit ich es auf dem Münsteraner Promenadenflohmarkt Ende der Achtziger gekauft habe. Ich habe mehrere hundert Partien auf dem Buckel. Heute kommen noch drei dazu, und wie immer gewinne ich keine. Als Hamlet kommt, spielen wir gerade an unserer dritten Partie. Allein durchs Zuschauen erschließt er sich die Regeln – sind ja nicht viele – und spielt gleich mit. Und obwohl ich viel mehr Spielerfahrung habe, schon viele Male mit meinen sieben Schützen auf die Scheiben geschossen habe, verliere ich wieder. Bämm! Macht aber nix, Hamlet hat den Einstiegstest bestanden und lacht heftig mit beim letzten Spiel. Hätte er die Nase gerümpft ob dieses glückslastigen, einfachen und belanglosen Spiels, dürfte er nicht wiederkommen. SCHÜTZENFEST ist für mich so etwas wie ein Einstiegstest für neue Mitspieler. Nur über pünktliches Erscheinen müssen wir nochmal reden …

Dienstag, 14. Januar 2020

Das 418. Montagsspielen nur mit Marco Polo II: Im Auftrag des Khan


Da ist es wieder, dieses Gefühl. MARCO POLO hat mich schon immer aufgewühlt. Nicht dieser negative Stress, sondern eher diese Anspannung zwischen Sieg und Blut am Pfosten. Spannung pur, wahnsinnig gut, wahnsinnig anstrengend, wahnsinnig intensives Spiel. Geht noch mehr?

Die Regel von KHAN ist schon sehr umfangreich, allerdings findet sich doch vieles aus dem Original wieder. Alles kein Problem, das mit den Wappen und Gildensiegeln kriegen wir auch hin. Wir sollten nur in möglichst vielen Orten mit verschiedenen Wappen einen Handelsposten errichten. Und nur aufgewertete Gildensiegel ermöglichen es, bestimmte Städte über kürzere See- bzw. Wasserwege zu erreichen. Das sind Erfordernisse on top zum alten MARCO POLO.

Dienstag, 7. Januar 2020

Das 417. Montagsspielen mit Rollecate und Die Crew



Zu zweit starten wir mit diesem hübschen kleinen Eisenbahnspiel. Das hatten wir bereits beim letzten Montagsspielen auf dem Tisch, allerdings nur Michael und ich. Heute muss erst Astrid und später unser Gast Hamelt dran glauben. Ja, sie müssen dran glauben, weil ich nicht glaube, dass ROLLECATE wirklich so belanglos ist, wie wir es beim letzten Mal erlebt haben. Ja, ja und nochmals ja. ROLLECATE ist belanglos, das zeigt sich heute wieder. Dieses stumpfe Kartenlegen und anschließende Streckenabwürfeln, dieses Strafkarten nehmen und Zupaarenkombinieren macht aus ROLLECATE kein gutes, auch kein mittelprächtiges Spiel. Weg mit Schaden …

Dienstag, 17. Dezember 2019

Das 416. Montagsspielen mit Flügelschlag: Europa-Erweiterung und Rollecate

Allen Leserinnen und Lesern Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.
 Wir sehen uns wieder Anfang Januar 2020.


So, da isse! Dass es eine Erweiterung mit hiesigen oder zumindest europäischen Vögeln geben wird, war so klar wie Kloßbrühe. Was mich dann doch überrascht: Die hiesigen Vögel werden samt und sonders zu den amerikanischen Vögeln gemischt. Jetzt haben wir einen dicken fetten Stapel, von dem wir uns bedienen können.


Aber was ist anders? Dabei sind jetzt ein paar Vögel, deren Funktion erst bei jedem Rundenende eintritt. Rechnen Sie gerade, wie oft das passiert? Jedenfalls öfter als die nur einmaligen Effekte der Vögel mit weißer Banderole. Türkise Rundenendevögel kommen genau fünf Mal zum Zug. Macht die Kohlmeise jetzt aber auch nicht so viel fetter. Und dann sind uns auch Vögel untergekommen, die eigene, bereits ausgespielte Vögel fangen können. Sonst noch Effekte? … sind vielleicht noch im Stapel der Vögel versteckt.