Dienstag, 24. März 2020

Das 424. Montagsspielen mit Draftosaurus, Glen More II: Chronicles und Heul doch! Mau Mau



Erstmal was zum Warmwerden: Wir draften Dinosaurier-Figürchen, wollen damit unseren Saurierpark bestücken. Die unterschiedlichen Dino-Gehege sind mit bestimmten Einschränkungen verbunden. In eines nur gleiche Saurier, in ein anderes nur unterschiedliche, nur Pärchen, nur …

Wer an der Reihe ist, würfelt. Die Bedingungen gelten nur für die anderen, man selbst kann setzen, wohin man will. Das ist gut … Wir ziehen einen Saurier aus der Tüte, platzieren ihn bei uns in einem Gehe, manchmal auch außerhalb. Das ist dann doof, denn diese Saurier kommen nicht in die Wertung. Sind ja auf der Toilette oder im Cafe. Danach geben wir die Tüten weiter, der nächste Spieler würfelt …

Dienstag, 17. März 2020

Rezension: Subtext von Edition Spielwiese

Wolfgang Warsch: SUBTEXT für 4 bis 8 Spieler mit Illustrationen von Muti – Folio Art bei Edition Spielwiese 2019 im Vertrieb bei Pegasus, Spieldauer 20 bis 40 Minuten

Nichts sprechen, nichts aufschreiben!

Ich hab’s vor jeder Partie bekundet: SUBTEXT ist das beste Spiel von Wolfgang Warsch … obwohl seine anderen Spiele total abgefeiert werden. Ich bin erstaunt, kann das gar nicht verstehen. Aber gut, bei SUBTEXT darf gemalt werden. Und das finde ich per se gut. Stört mich auch gar nicht, dass die Zettel, die SUBTEXT beiliegen die Größe kleiner Post-it-Zettel haben, allerdings ohne Haftstreifen. Das ist doppelt gut, denn dann können wir die Rückseite auch benutzen. Muss man ja machen, denn es ist wirklich nur ein Blöckchen winziger Zettel dabei. Dass die so winzig sind, muss sein, denn sonst passten die Kunstwerke nicht neben das große Spielbrett für den Punktestand.

Donnerstag, 5. März 2020

Rezension: Las Vegas Royale von Alea/Ravensburger

Rüdiger Dorn: LAS VEGAS ROYALE für 2 – 5 Spieler mit Illustration von Antje und Claus Stephan bei Alea 2019, Spieldauer ca. 30 – 40 Minuten

Das Royal Warrant verspielt

Was ist schon royal? Nur die Royals sind royal. Und wir hier? Wissen wir doch gar nicht mehr so genau. Der Kaiser ist 1918 abgetreten. Adelstitel werden seitdem auch nicht mehr geführt, sind nur noch Nachnamen. Ein Prinz bei uns ist kein Prinz, er heißt nur noch so. William ist Prinz, aller Wahrscheinlichkeit nach wird er sogar mal Kronprinz. Harry ist auch Prinz und hat sich oft nicht so benommen. Und bei den Amerikanern? Ich frage nur deshalb, weil LAS VEGAS doch in Nevada (U.S.A.) liegt. Amerikaner pfiffen schon immer auf den Adel, haben sich im Unabhängigkeitskrieg vom Adel befreit. Und ausgerechnet LAS VEGAS wird jetzt royal, sogar mit „E“ so wie „Casino royale“. Das kann doch nur in die Hose gehen.

Natürlich habe ich auch VEGAS, das dann später zu LAS VEGAS mutierte. Das Spiel gehört selbstverständlich zum Kanon der besten Würfelspiele. Bereits seit 2012, als es auf der Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres stand und gegen ein Spiel von Queen Games verloren hat. Mir fällt doch glatt dessen Name nicht ein. Kennen Sie das Spiel des Jahres 2012 noch? Das ist nur eine rhetorische Frage. Ich hoffe, Sie haben LAS VEGAS nicht vergessen.

Freitag, 28. Februar 2020

Das 423. Montagsspielen mit Glen More II: Chronicles und Die Crew



Das war viel Arbeit. Für Astrid! Sie durfte GLEN MORE II vorbereiten, alles auspöppeln und bekleben. Wie lange hat sie dafür gebraucht? Zwei Stunden locker, aber jetzt sieht alles herzallerliebst aus. Jedes hölzerne Teil ist beidseitig perfekt beklebt. Ist ja nicht einfach, diese detailliert mit vielen Ecken, Kanten und Rundungen versehenen Aufkleber korrekt aufs Holz zu kleben. Der Kleber hat wohl nicht sofort angezogen, Korrekturen waren so noch möglich. Wir verneigen uns heute vor Astrid für diese Meisterleistung. Wir Herren sind natürlich glücklich, dass wir das nicht machen mussten. Auf der Verlagsseite gibt’s sogar extra ein Video nur fürs Auspöppeln. Nur deshalb, weil es so viel Arbeit ist. Aber zusammengeklebt sieht alles gut aus. Natürlich auch die Grafik.

Dienstag, 18. Februar 2020

Das 422. Montagsspielen nur mit Marco Polo II: Im Auftrag des Kahn



Dieses Spiel hatten wir schon beim 418. Montagsspielen auf dem Tisch. Wir wähnen uns regelsicher, aber gleich beim Einstieg ertappen wir uns: Jeder bekommt drei Zielkarten, behält aber nur eine. Hatten wir letztes Mal nicht zwei behalten?! Eine bleibt, zwei gehen auf den Ablagestapel.

Dienstag, 11. Februar 2020

+ Villagers von Kosmos - Das 421. Montagsspielen



Haakon Gaarder: Villagers für 2 bis 4 Personen mit Illustration von Haakon Gaarder, Grafikdesign Sinister Fish und Mirko Akira Suzuki bei Sinster Fish Games LTD und Kosmos 2019

Thema: Ja, ja, das ist so was von abgedroschen. Mittelalter, Dörfler, Aufbau von Handwerksketten... das kennen wir zur Genüge. Ich halte mich damit aber nicht auf. Hauptsache, das Spiel funktioniert und kann was, bewegt etwas in mir. Das Dörflerleben kann noch so altbacken sein, da bin ich schon seit ewigen Zeiten schmerzfrei. Nur wenn mir das Thema völlig gegen den Strich geht, stört es mich.

Optik: Die erinnert mich stark an meine Kindheit und Jugend. Wann war nochmal diese Art Grafik in? Frühe Siebziger? Macht nix, die Optik finde ich nostalgisch, aber recht bezaubernd.



Dienstag, 4. Februar 2020

Das 420. Montagsspielen mit Tiny Towns, Die Befreiung der Rietburg und wieder Die Crew



Heute ist Abonnentenspieler Marcus dabei, und natürlich hat er wieder TINY TOWNS mit. Das hatte ich mit fast derselben Truppe schon letztes Jahr gespielt. Reihum wählt jeder einen Baustoff aus, den wir dann auf unserem 4x4-Spielfeld platzieren müssen. Wer eine zusammenhängende Anordnung bestimmten Baumaterials auf den Feldern zusammen bekommt, ersetzt die abgelegten Holzklötzchen durch ein hübsches kleines Holzgebäude. Das kommt auf eines der frei gewordenen Felder, denn das Baumaterial geht retour in den allgemeinen Vorrat. Natürlich wollen wir Gebäudekombinationen errichten, die sich gegenseitig zu mehr Siegpunkten verhelfen. Ob der Platz reicht, ich die erforderlichen Felder fürs Baumaterial zur Verfügung habe? Und komme ich überhaupt an das passende Baumaterial?