Dienstag, 4. August 2020

Das 427. Montagsspielen mit Parks, Poule Poule und Color Brain



Nach sechs Wochen klappt es endlich wieder mit uns. Es sind schon merkwürdige Zeiten, aber immerhin dürfen wir uns wieder treffen, auch im Haus. Bei mir ist schließlich ein Dickschiff angelandet. PARKS von Feuerland liegt auf dem Tisch. Thematisch ist das Spiel als Reisespiel zu amerikanischen Nationalparks angelegt. Fernweh ist aber zurzeit gar nicht angesagt.

Wir ziehen unsere zwei Figuren über eine Strecke von Aktionsfeldern, die uns die „Rohstoffe“ für Parkbesuche und Fotos einbringen. Das ist quasi Worker-Placement im Vorwärtsgang, denn so schnell will keiner ein Feld besuchen, das bereits besetzt ist. Schränkt doch so ein Besuch die zukünftige Bewegungsfreiheit an, dann ist Schluss mit dem Zusammengehen. Erst wenn unsere erste Figur das Zielfeld erreicht hat, dürfen wir mit der zweiten Figur ein Feld mit anderen Figuren betreten.


Dieser Bewegungsmechanismus gepaart mit Worker-Placement ist der Motor von PARKS. Und der läuft wie geschmiert. Das ist schon spannend. Astrid ist kurz davor vor Aufregung aufzustehen. Das ist für uns immer ein Signal: Sie meint es ernst, verdammt ernst. Ihr gefällt das Spiel heute besonders gut, aber auch Michael und ich sind angefixt. Der Sieg geht heute trotzdem an mich.


 Bleibt noch Zeit für zwei Absacker. POULE POULE zuerst, weil die Konzentration für dieses Spiel nach dem aufregenden PARKS noch hoch ist. Es geht um Eier, genau um fünf Eier. Wenn die im Stapel liegen, müssen wir als erster darauf schlagen. Also deckt einer auf: Ei, Fuchs, Huhn, Ei, Fuchs, Ei, Huhn, Ei, Ei, Huhn. Bämmmmm! Dann lassen wir den Kartenstapel mal rückwärts laufen. Ein Ei, Fuchs kommt raus, weil er kein Huhn fressen kann. Ein Huhn! …brütet auf dem ersten Ei, also kein Ei mehr im Stapel. Noch ein Ei, trotzdem erst ein Ei im Stapel. Fuchs kommt, frisst Huhn, also zwei Eier. Ein Ei, drei Eier. Ein Huhn, macht wieder zwei Eier, dann drei, dann vier Eier. Ein Huhn, drei Eier. Keine fünf Eier im Stapel. Den Zuschlag hätte auch einer vorher anzweifeln können. Sie wissen, worauf es ankommt?! Falls ja, ist das Spiel was für Sie, falls nein, besser die Finger davon lassen. Wir haben gelacht, aber auch nicht zu Ende gespielt.



Dann noch COLOR BRAIN, ist ein Quiz um Farben. Statt auf die Frage eine richtige Antwort zu geben, müssen wir mit Farbkarten antworten. Welche Farben sind im Google-Logo nicht doppelt? Logo Mindcraft? Donnerstag vor Ostern? Als Hinweis erscheint die Anzahl der Farben oben im Kartenhalter. Wir legen verdeckt die beiden Farbkarten aus: a) alle bis auf einen haben es richtig, macht einen Siegpunkt. b) alle haben es richtig, dann bleibt die Karte im Pott. Die Punkte für die Karten im Pott gehen als Pluspunkte an die Sieger der nächsten Karten, außer a) alle haben wieder die richtigen Farbkarten gespielt oder b) alle sind falsch. Im Fall b) ist auch der Pott futsch. Joa, haben wir gespielt, aber warum das auf der Empfehlungsliste steht, ist uns heute nicht klargeworden. Astrid fährt den Sieg ein.

Das 427. Montagsspielen (09/2020) am 22.06.2020

Parks: 4 geht gut
Poule Poule: Geschmackssache – für mich 4 geht gut
Color Brain: 3 geht

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.