Dienstag, 8. Juli 2014

Das 66. Großspielen am 03.06.2014 mit Kubb und Concept im Haus Münsterland

Volle Konzentration!
Es ist Juni – es ist endlich wieder KUBB auf den Wiesen von Haus Münsterland. Wiesen? Ja, dieses Mal spielen wir auf zwei Feldern, immer zwei gegen zwei … bis Inga und Martin kommen. Die steigen dann als dritte Spieler in zwei Teams ein. Inga bei Jürgen und mir, Martin bei Johannes und Diane. Jürgen und ich sind zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen und setzen unseren Siegeszug mit Inga gegen das andere Dreier-Team fort. Drei Spiele, drei Siege. Hab' ich noch nicht erlebt. Aber für Jürgen und mich läuft es blendend. So ... genug abgefeiert … in der Pause kredenzt Wirt Johannes uns noch einen kleinen leckeren Imbiss. Tja, so ist das mit 'ner eigenen Kneipe fürs Kubben.
Nee, nee, nee, so geht das mit dem Werfen aber nicht!

Als es dann zu dunkel wird, die Mücken angreifen, verziehen wir uns nach drinnen. Und nehmen uns noch CONCEPT vor. Ist schließlich für bis zu 12 Mitspieler und aktuell für den roten Pöppel nominiert. Für dieses Assoziationsspiel, bei dem man mittels Symbolen einen Begriff darstellen muss, sind 10 Großspieler schon eine echte Belastungsprobe. Die Symbole sind schließlich nicht allzu groß, um sie nicht klein zu nennen, und für 10 Leute rund um den Spieltisch dann auch kaum zu erkennen. Zumal beim ersten Spiel. Was bedeutet was? Das erschließt sich nicht unbedingt auf den ersten Blick, was natürlich von Nachteil ist. Die beigefügten Pappen mit den Erklärungen bleiben in der Kiste. Wir sind da schon ein bisschen ignorant. Aber sollen Symbole nicht so sein, dass sie jeder – aus demselben Kulturkreis – intuitiv versteht.
Natürlich haben wir so gar keine Idee, wie wir's angehen sollen. CONCEPT plätschert so dahin. Nur Martin hat supererstaunlicherweise fast immer den richtigen Riecher, er errät aus fast null Hinweisen als Erster den gesuchten Begriff. Das ist schön … aber Martin kann seinen Sieg nicht wirklich auskosten. CONCEPT kommt nicht nur bei Martin nicht an, aber das kann auch der großen Mitspielerzahl, dem großen Tisch und der etwas funzeligen Kneipenbeleuchtung geschuldet sein. Dass mit den Symbolen klappt nicht so wirklich.
Gibt's noch einen neuen Versuch? Weiß noch nicht, denn die Begriffe anhand von vorgegebenen Symbolen, die der Denke des Autoren/Illustrators entsprungen sind, zu finden, ist schon echt hohe Kunst. Sprich: Es ist eine Herausforderung in fremden Bahnen zu denken.

Heute spielen Betty, Johannes, Peter, Steve, Martin, Inga, Jürgen, Andrea, Diane und ich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...