Freitag, 18. März 2016

Das 299. Montagsspielen (07/2016) am 22.02.2016 mit Pandemic Legacy


Es gibt ja dieses Jahr ganz entscheidende Spiele, die man gespielt haben muss. Die letzten beiden sonntäglichen Morgen haben wir uns bereits mit diesem Ein-Mal-Pandemie um die Ohren gehauen. Mit zwei Partien normales PANDEMIE sind wir gestartet, und haben es dann LEGACY in der zweiten Januarhälfte siegreich beendet. Wir müssen uns erst reinfinden, den PANDEMIC LEGACY entwickelt sich fort. Den Februar schaffen wir mit links. Wir öffnen Türchen im Adventskalender, bekommen neue Regeln, bekleben das Spielfeld, zerreißen Karten. Nicht wirklich! Das bringe ich nicht übers Herz …

Heute starten wir also mit März, brauchen erneut zwei Anläufe, dafür gelingt uns der Kampf gegen die Ausbreitung der Krankheiten im April im ersten Anlauf.

Ich darf hier nichts verraten, denn der Spielspaß generiert sich im Wesentlichen im Fortschritt und in den zu erleidenden Schicksalsschlägen. Nichts geringeres als die Welt steht heute auf dem Spiel, das Ausbreiten eines Krankheitserregers hat allerdings für Südamerika fürchterliche Auswirkungen. In Santiago de Chile ist der Teufel los. Noch sind wir weit genug davon entfernt, dass sich diese Art Krankheit von dort weiter ausbreiten kann. Wir haben die Lage im Griff. Wie lange noch?

Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Droidzone.xyz und alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

ist echt!

Kommentare:

  1. Wolfgang gib dir einen Ruck:
    Das Zerreißen der Karten gehört dazu. Und es tut nur ganz kurz weh. Wenn du's geschafft hast, wirst du dich anders fühlen. Besser. Freier. Mit dem Blick nach vorne!

    AntwortenLöschen
  2. Lustig. Bei uns wollten nach einer Weile alle zerreißen.

    AntwortenLöschen
  3. Gerade das ist doch die Besonderheit, die Einmaligkeit :)
    Genau das was du beschreibst ist das Besondere. Nimm die Karte in die Hand 'und gib dir einen Ruck'. ;) gibt auch so Bücher in die Richtung, da ist das Prinzip schon deutlich älter ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...