Donnerstag, 28. Juli 2016

Rezension: Krazy Wordz von fishtank ist mein Spiel des Jahres 2016

D. Baumman, T. Odenhoven und M. Schmitt: KRAZY WORDZ für 3-7 Spieler mit Design von Herner Buck, Schwarzschild bei F.X. Schmid GmbH 2016, im Vertrieb bei Ravensburger


Thema: Wörter finden und erraten. Genauer: Wörter finden, die es so aber gar nicht gibt, aber so klingen, als könnten sie zu einem gesuchten Begriff gehören. Am besten sogar so, dass die Mitspieler sofort erkennen können, was was ist. Mambosi: südafrikanisches Gemüse!

Optik: Schlicht. Backsteinschachtel in Gelb für die Familienspielversion und Lila für die nicht gänzlich jugendfreie Version. Und die Buchstabenplättchen sind eindeutig zu klein geraten. Wenn man schon Wörter bilden soll, dann bitte mit griffigeren Buchstaben. Wenn's hätte sein müssen, meinethalben auch aus Plastik, am besten aus richtig schwerem Plastik. Und auch gerne größere Buchstaben.

Donnerstag, 21. Juli 2016

T.I.M.E Stories mit Hinter der Maske und noch Karuba beim 313. Montagsspielen


Jürgen war noch nicht mit uns auf Zeitreise. Alles neu, alles schön? Der Einstieg ist ja nicht schwierig, die Details klären sich im Alten Ägypten nach und nach. Wir müssen aber trotzdem nochmals genau nachlesen, wofür wir mit Zeiteinheiten bezahlen müssen. Immer mal wieder stellt sich eine gewisse Verwirrung ein, wer in welcher Zeiteinheit ist und was wer wie dann macht. Kommen wir aber dann doch mit klar.

Montag, 18. Juli 2016

Rezension: Karuba von Haba

Rüdiger Dorn: KARUBA für 2-4 Spieler mit Illustration von Claus Stephan bei Haba 2015

Thema: Hört sich doch ein bisschen nach Insel an, oder? Und genau … auf KARUBA sollen in vergessenen Tempeln kostbare Schätze liegen. Ja, ja, ja, wir sind Schatzjäger mit Lizenz zum Rauben. Ach Quatsch, moralisierende Betroffenheits- und Schuldgefühle kennen Spieler doch nicht: Wir sind nämlich Pfadfinder, bauen möglichst effiziente Wege durch 30 Quadratfelder Dschungel. Los geht’s!

Optik: Achja, die Optik … was ich davon halte? Nicht viel, alles so altbacken. Und dass die dunkelhaarige Schönheit zum Schatz in Händen vom blonden Indiana Jones aufschaut, lässt mich doch wieder ans Thema denken. Ein bisschen mehr Pep oder wenigstens deutlich mehr Witz hätte der Schachtel gut getan. Und es muss nicht alles Ocker oder Indigo sein. Ich hätte den Dschungel auch auf den Schachtelrändern wuchern lassen. Der Urwald wirkt so abgeschnitten ...

Donnerstag, 14. Juli 2016

+ Crazy Times von Kosmos beim 89. Großspielen

Alex et sa guitar: CRAZY TIMES mit Illustration von Miguel Coimbra und Gestaltung von Sensit Communication für 4 bis 7 Personen bei Kosmos 2015

Vordergründig geht es um Zeit, eigentlich aber nur um Konzentration. Die ist unbedingt erforderlich, um die Zeit richtig anzusagen und keinen Fehler zu machen. Also erst die Zeit ansagen, dann die oberste Karte vom eigenen Stapel aufdecken. Nur wer konzentriert spielt, wird als erster alle eigenen Karten los.

Dienstag, 12. Juli 2016

Crazy Time und Krazy Wordz beim 89. Großspielen am 05.07.2016

Eigentlich hätte dieses Großspielen bereits am 07.06. stattfinden sollen. Ging aber nicht, weil Münster mal wieder von einem Starkregen heimgesucht wurde. Bei uns standen die Straßen bordsteinvoll unter Wasser und alle Nachbarn vor der Tür. Zum Glück blieb das Wasser auf der Straße, landete nicht bei uns im Keller. Aber das viele Wasser hielt uns dann doch den ganzen Abend in Atem, zumal sich bei uns im Keller wieder eine Pfütze zeigte. Heute dann endlich unser Großspielen ganz ohne Beeinträchtigungen.

Dienstag, 5. Juli 2016

T.I.M.E Stories mit Marcy, Karuba und Skull King Würfelspiel beim 312. Montagsspielen


Heute wollen wir es wissen, heute wissen wir, was wir tun. Wirklich? Wir spulen unser Wissen ab, machen keine unnötigen Umwege, lassen uns bekannte Fallen aus und haben Marcy dabei. Ganz sicher sind wir uns nicht, wagen uns trotzdem ins Finale, laden das Mädchen ab und … fragen uns: War’s das jetzt? Ist es das wirklich gewesen? Die paar Stationen sollen der Gewinn sein?

Donnerstag, 30. Juni 2016

Rezension: buttons von NORIS-SPIELE

Benjamin Schwer: BUTTONS für 2-4 Spieler mit Grafik von Andrea Hofbeck bei NORIS-SPIELE 2015

Thema: Och, eigentlich keins, wären da nicht die Knöpfe: Die bunt augedruckten Köpfe auf den Ablagetableaus. Ins Auge sollten die durchsichtigen Knöpfe springen, die drauf gelegt werden. Das sind normalerweise Knöpfe für Oberbett- und Kopfkissenbezüge. Also lautet das Thema Bettwäsche. Zu weit hergeholt, oder?! Gut, einigen wir uns auf Knöpfe, steht ja so auch im Titel, jedenfalls in Englisch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...