Donnerstag, 16. April 2015

.:Doppel:Spiel:Kritik:. ist echt

Emails von

doppelspiel@gmail.com
oder
doppelspielkritik@gmail.com

sind nicht von mir.

Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

Dienstag, 14. April 2015

Das 264. Montagsspielen (06/2015) am 23.03.2015 mit Stichling, Tausch Rausch, Träxx und Schützenfest


Das ist heute ein kurzes Montagsspielen mit vier verschiedenen Spielen, die uns allerdings dann doch den ganzen Abend beschäftigen. Jedes dieser Spiele dauert ja auch nicht lange.

Angefangen haben wir mit einem durchaus merkwürdigen Stichspiel, das eigentlich ganz traditionell ist … allerdings mit einer Besonderheit. Bei STICHLING werden gleichzeitig vier Stiche abgewickelt.

Bei STICHLING herrschen Bedienzwang und das Verbot, eine Farbe als Fehl in einen Stich zu werfen, allerdings nur so lange, wie nicht alle vier Stiche gestartet wurden. Sobald mindestens eine Karte in jedem Stich liegt, wird die Farbe zu Fehl, mit der kein Stich angespielt worden ist. Kapiert!? Heißt dann aber andersherum auch, dass nicht jeder Stich eine andere (Start-)Farbe haben muss. Grün darf also durchaus mehrfach gestartet werden, wird damit nie zur Fehlfarbe. Und Fehl darf man dann abwerfen, aber nur, wenn schon alle vier Stiche gestartet worden sind.

Mittwoch, 8. April 2015

Rezension: Nosferatu von Kosmos "geht so"

Pierre-Yves Lebau: NOSFERATU für 5-8 Spieler mit Illustrationen von Ismael bei Kosmos 2014

Ganz verloren? Unrettbar verloren? Für immer verloren?

Stellen Sie sich vor, NOSFERATU klappt beim ersten Spiel. Unwahrscheinlich?! Ich kenne das Gefühl nur zu gut, in den ersten Partien war ich der Ochs vorm Berge. Was muss ich tun? Und noch viel verwirrender: Was für Schlüsse soll ich ziehen? Schaffen es die Jäger, NOSFERATU zu pfählen oder fünf Knoblauch-Rituale durchzuführen. Ist der Vampir schneller und verteilt vorher fünf Bisse? Dass während der Partie niemand vorab ausscheidet, ist ein schnell erkannter Pluspunkt. Jedenfalls für mich, der in jeder Werwolf-Partie immer der erste Tote ist.

Samstag, 4. April 2015

Das 263. Montagsspielen (05/2015) am 23.02.2015 mit RoboRama, Carcassonne Goldrausch und The Game – Spiel ... so lange du kannst!


Zwei aus dem alten, eins aus dem neuen Jahrgang

Ist das schon der Kehraus für den alten Jahrgang? Wir sind noch immer nicht durch, weshalb wir vor THE GAME von NSV erst noch ROBORAMA und CARCASSONNE GOLDRAUSCH spielen.

ROBORAMA
... war für mich einer von drei Blindkäufen in Essen 2014. Soll man ja nicht machen, werde ich auch nicht wieder tun. Ich versprech’s – nicht Ihnen, aber mir! Und nix ist mit ROBORALLY, kommt erst gar nicht in dessen Liga. ROBORAMA ist ein aufgebohrtes HALMA, mit einigen Tücken.

Da lauert zum einen die „Ich kann meine Roboter nicht mehr ziehen“-Tücke auf uns. Die Zugmöglichkeiten werden durch eigenes und fremdes Tun immer eingeschränkter. Die Roboter – vier pro Spieler – kommen sich schnell in die Quere. Meine Roboter können so zugeparkt werden, dass kein regelkonformer Zug mehr möglich ist. Schade! Das passiert höchstens dann, wenn ich keine passende Zugkarte mehr frei habe. Hab' ich alle ausgespielt und sie mir nicht rechtzeitig zurück geholt? Selbst schuld ...

Dienstag, 31. März 2015

Das Ende … der Kleinanzeigen

Was für eine Entwicklung?! Eigentlich hätte ich erwartet, dass sämtliche Kleinanzeigen mit ebay verschwinden. Angebot und Nachfragen regulieren den Preis, nicht mehr die paar Verkäufer von Sammlerspielen, die alle in etwa denselben Preis verlangen. Zumindest aus der einschlägigen Fachpresse sind Kleinanzeigen schnell verschwunden. Was wurden damals noch fotokopierte Verkaufslisten verschickt, teils mit astronomischen Preisen für z.B. besonders seltene 3M-Spiele oder in der Spielbox hochgejubelte ältere Spiele.

Ich kaufte lieber auf Flohmärkten manchmal … für 'nen Appel und'n Ei meinen persönlichen heiligen Spielegral. Was war ich doch stolz auf mein erstes 3M-Sportspiel, leider nur mit zweiteiligem Spielfeld. Als Käufer waren Sammlerlisten und Kleinanzeigen für mich deshalb völlig irrelevant. Aber natürlich kannte ich auch Sammler, die sich anhand von Mondpreisen ihre Sammlung schönrechneten.

Freitag, 27. März 2015

Das 75. Großspielen am 03.03.2015 mit Tsuro und Müller & Sohn


Dass das heute eine spielerische Reise in die jüngere und ältere Spielevergangenheit wird, war so nicht geplant. Warum es dazu gekommen ist? Wie üblich tröpfeln die Großspieler einer nach dem anderen ein. Was also spielen? Ich hatte aus meiner Sammlung gerade TSURO ausgegraben, schon mit dem Vorsatz, es bei Gelegenheit mit den Großspielern anzugehen. Und weil wir nicht mehr als sieben werden, ist jetzt die Gelegenheit. Außerdem weiß ich noch ganz genau, wohin ich TSURO hingelegt habe.

TSURO ist wahrlich kein Missgriff. Warum ist es eigentlich bei Kosmos aus dem Programm geflogen? Das Spiel verkauft sich bei ebay immer noch zu guten Kursen, Nachfrage scheint also vorhanden. Die Regeln sind ja sowas von einfach, das Spiel bietet dennoch genügend Tiefe. Wie TSURO funktioniert, wie es sich spielt, steht bereits hier im Blog. Daumen jedenfalls sehr hoch beim Großspielen.

Dienstag, 24. März 2015

Rezension: Tausch Rausch von Ravensburger "geht gut"

Selber Autor, selber Verlag, selbes Spiel? Nicht ganz, zumindest was das Spiel angeht. Vor zwei Jahren war Rüdiger Dorn mit TOP 5 RUMMY im Programm der Ravensburger vertreten. Jetzt legen Ravensburger und er mit einer deutlich abgespeckten Version des gerade zwei Jahre alten Titels nach. TOP 5 RUMMY ist gerade in der Flut der Neuheiten untergegangen, wird aktuell bei uns bei Karstadt verramscht. Was eigentlich schade ist, denn TOP 5 RUMMY war durchaus das bessere PHASE 10. Dynamischer und mit Marktwirtschaft … mit Kaufen und Verkaufen von Karten, mit selbst zu wählenden Aufträgen … was wohl zu viel für PHASE 10 gewöhnte Spieler war. Also weg mit der Marktwirtschaft und her mit TAUSCH RAUSCH.

Rüdiger Dorn: TAUSCH RAUSCH für 2-4 Spieler mit Illustrationen von Stephan Lomp und Design von DE Ravensburger bei Ravensburger 2015

Thema: … braucht es keins, auch keinen Basar. Karten tauschen, fünf Aufträge erfüllen, das ist es schon.



Optik: Klar, funktional, und die Karten sind okay, wenn auch nicht gerade hübsch. Außerdem erinnert die Optik der Rückseite an den Sehtest für meinen Führerschein. Nein, ich bin nicht rot-grün-blind.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...