Donnerstag, 29. Januar 2015

Das 259. Montagsspielen (01/2015) am 12.01.2015 mit Die Staufer und Nations – Das Würfelspiel


Im Grunde könnte ich hier immer schreiben: „Weiter mit den Neuheiten (Teil n+1)“. Wir spielen nun mal vorzugsweise Neuheiten, allerdings auch immer häufiger mehrmals. Heute ist NATIONS – DAS WÜRFELSPIEL nochmals dran.

Und was mache ich?! Obwohl ich’s ja bereits kenne … verzettle ich mich mit zu vielen Würfeln. Was ich heute allerdings gefunden habe, ist die ultimative Killerstrategie … für mich: Ganz sche...lecht zu würfeln! Das macht ja tatsächlich alles zunichte.

Ist das nicht eine Unverschämtheit, dass ein Spiel einen Mitspieler so hängen lässt? Kein Ausgleich, keine Gerechtigkeit, wenn das Pech einen verfolgt. Wer viel hat, dem wird ja normalerweise gegeben und meistens helfen viele Würfel auch viel, aber bei dieser Partie?! Unfair, buh, nie wieder! Und ich habe auch nicht mehr wirklich an Monumente gedacht … kaum Punkte für mich. Ich gehe unter und Neuling Herbert gewinnt mit 26 zu 24/21/20 Punkten.

Dienstag, 27. Januar 2015

Rezension: Machi Koro von Kosmos

Masao Suganuma: MACHI KORO mit Illustrationen von Noboru Hotta für 2-4 Spieler bei Komos 2014

Frischer Wind aus Catan

Was soll ich noch schreiben! Das ist gut … und gut iss! Warum noch Einleitung, Mittelteil und Wertung. Im Oktober letzten Jahres habe ich diese Rezi bereits angekündigt … und dann erstmal fallengelassen. Nicht weil das Spiel schlecht ist - ist es ganz und gar nicht, sondern weil alle, Kathrin und Peter, Udo, der Martin, Patrick aus der Schweiz, Matthias mit dem lautmalerischen Nodsch-Namen und noch viele andere sich dieses Spiel schnell vorknöpften. Ist ja auch klar, denn es ist schnell gespielt und ebenso schnell sicher für gut befunden. Ist gar nicht so viel zu investieren, um zu einem schönen positiven Urteil zu kommen.

Freitag, 23. Januar 2015

Rezension: Zum Kuhkuck von Nürnberger Spielkarten


Reinhard Staupe: ZUM KUHKUCK für 2 Spieler mit Illustrationen von Oliver und Sandra Freudenreich bei Nürnberger Spielkarten-Verlag GmbH 2014

Donnerstag, 22. Januar 2015

Rezension: Kuhlorado von Nürnberger Spielkarten

Reinhard Staupe: KUHLORADO für 2 Spieler mit Illustrationen von Oliver und Sandra Freudenreich bei Nürnberger Spielkarten-Verlag GmbH 2014

Mittwoch, 21. Januar 2015

Rezension: Kuh Vadis von Nürnberger Spielkarten


Reinhard Staupe: KUH VADIS für 2 Spieler mit Illustrationen von Oliver und Sandra Freudenreich bei Nürnberger Spielkarten-Verlag GmbH 2014

Dienstag, 20. Januar 2015

Das 258. Montagsspielen (28/2014) am 29.12.2014 mit Kuh Vadis, Kuhlorado, Zum Kuhkuck und Patchwork


So, heute das definitiv letzte Montagsspielen in 2014 und definitiv ein neuer Rekord. In keinem Jahr zuvor haben wir mehr gespielt. Satte 28 Mal haben wir uns getroffen, manchmal so wie dieses Mal nur zu zweit. Sind ja mittlerweile mehr Zwei-Personen-Spiele verfügbar. Tatsächlich oder meine ich das nur?

Heute Abend stehen alle drei Kuh-Spiele von Reinhard Staupe auf dem Programm. Einige Staupe-Spiele finde ich richtig gelungen, sein KUNTERBUNT gehört immer noch zu meinen Lieblingsspielen. Als App spielen meine Tochter und ich das Spiel sehr gerne, wobei uns auffällt, dass meistens die Kaffeekanne, der Schmetterling oder der Drache identisch sind. Mag nur ein blöder Zufall sein, ist aber so weit auffällig, dass wir beide zuerst immer diese drei Symbole vergleichen.

Aber heute geht’s ja nicht um irgendwelche Apps sondern um handfeste Kuh-Spiele. Jedem dieser drei Spiele gebührt eine eigene Rezension … möglichst kurz, möglichst knapp, wie auch die Spiele es vormachen.

Das Montagsspielen beschließen wir mit PATCHWORK, was uns ohne Einschränkung sehr gut gefallen hat. Mein Fazit haben Sie hoffentlich schon gelesen.

Donnerstag, 15. Januar 2015

+ Nations - Das Würfelspiel von Asmodee

Rüstan Hakasson: NATIONS – DAS WÜRFELSPIEL für 1-4 Spieler mit Illustrationen von Jere Kasanen, Osssi Hiekkala und Frieda Lögdberg bei Lautapelit im Vertrieb bei Asmodee 2014

Jürgen und ich haben ganz sicher nie das richtige NATIONS gespielt. Macht aber auch nix, so können wir gänzlich unbelastet die vier Runden – Zeitalter! – auswürfeln. Je mehr Würfel wir haben, desto vielversprechender sind die Optionen: Auf Kolonien, auf Monumente, auf Berater oder auf noch mehr Würfel. Jede dieser Möglichkeiten will wohl erwogen sein, allerdings setzen doch die Würfel gewisse Grenzen. Mal braucht man Schwerter, mal Getreide … und jeder „verbrauchte“ Würfel wandert auf die Ablage.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...