Dienstag, 2. Februar 2016

Das 84. Großspielen am 05.01.2016 mit Senioren-Werwölfe, Tabu und Pairs


Wir sind heute viele, erst 10, dann 12. Da muss was Bekanntes und Bewährtes auf den Tisch. DIE WERWÖLFE VOM DÜSTERWALD hatte ich Silvester noch gespielt, das passt jetzt auch gut.

Wir spielen zwei Mal die Seniorenversion. Die ist ohne Aufstehen und Rumlaufen, ohne Antippen und nur mit Erzählen. Außerdem sind die Rollenkarten schon so sehr bespielt, dass man bei genauem Hinsehen erkennen könnte, wer wer ist. Also lege ich die Karten so auf den Tisch, dass eine eindeutige Zuordnung gegeben ist, aber keine Karte mehr vor den Spielern liegt. Vor der ersten Runde, wenn alle ihre Augen geschlossen haben, rufe ich nacheinander jeden Dörfler auf, zeige ihm seine Karte … und hoffe, dass das Gedächtnis noch so gut ist, eine Runde zu überstehen, ohne die eigene Rolle zu vergessen. Nicht umsonst ist es die „Seniorenversion.“

Und prompt wachen in der Werwolfphase drei Dörfler auf. Und hätte die Hexe nicht palavert, was das denn soll, wäre es ein witziger Einstieg geworden. Nur die Hexe weiß ja, wer Werwolf ist. Und die beiden Werwölfe wären sich unsicher, wer denn der Dritte im Bunde ist. Nun ja, letztlich habe ich die Hexe verraten, also Neustart.

Man muss schon sehr aufpassen, wer wie abstimmt, um daraus seine Schlüsse zu ziehen. Natürlich kann man auch irgendwie spielen, sich von Werwölfen verleiten lassen und einen echten Dörfler lynchen … auch wenn es eigentlich offensichtlich ist, wer Werwolf ist und wer nicht. Wie im richtigen Leben wird aber jeder sofort misstrauisch beäugt, der sich zu sehr aus dem Fenster lehnt, auch wenn seine Schlüsse noch so zwingend sind. Die Wahrheit will ja keiner wissen … Und außerdem geht es bei DIE WERWÖLFE VOM DÜSTERWALD eh‘ nur um Spaß.

Die nächsten Runden spielen wir dann mit der Edelausgabe „10 JAHRE DANACH“. Da sind die Karten wenigstens aus dicker Pappe. Hoffentlich knickt nicht doch noch jemand die Karten, sei es aus Aufregung oder Vorsatz. Gezinkte Karten sind doof. Ach, ich geb‘ auch die dicken Karten einfach nicht mehr aus der Hand. Wir spielen demnächst nur noch die Seniorenversion. Dann muss ich auch nicht um den Tisch laufen.


Wir sitzen heute für die Westfälische Reihe fast passend. Auf Frau folgt Mann folgt Frau … nur 1x umsetzen, dann passt es. Also dann wie üblich TABU, und wie üblich verlieren wir Männer haushoch. Ich bin sowieso der Loser des Abends, verhasple mich total – minus einen Punkt für mich. Inga zeigt es uns: Ein Satz pro Wort, sechs Punkte für sie und die Damen.

In kleinerer Runde spielen wir gleich vier Mal PAIRS – PIRATEN. Auf das Spiel hat mich Peter gebracht. Wie Peter es findet, steht auf Das-Spielen.de.

Heute spielen Diane, Ralf, Moni, Johannes, Betti, Jürgen, Elke, Steve, Susanne, Martin, Inga und ich.

Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

Kommentare:

  1. Eine Runde Werwölfe! Sehr schön. Zu welchen Gelegenheiten kann man/kannst du die Werwölfe denn eigentlich immer ganz gut auspacken?

    Ich habe zumeist Schwierigkeiten damit, entsprechend große Gruppen zu versammeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es auch schon zu sechst mit den Kindern gespielt. Geht, ist aber nicht so gut, obwohl die Kinder immer ganz heiß drauf sind, wieder Die Werwölfe vom Düsterwald zu spielen. Zu acht oder neunt sollte man schon sein, dann läuft es besser, auch wegen der zwei Werwölfe.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...