Donnerstag, 12. Januar 2017

Das 325. Montagsspielen mit First Class und erneut Carcassonne Amazonas


… und jetzt noch das 325. Montagsspielen für alle, die es zwischen dem 324. und 326. Montagsspielen nicht vermisst haben:

Ich kann mir nicht helfen: Im Abteilfenster sehe ich einen Pause-Button, als könnte ich gleich ein Youtube-Video starten. Ich muss nur noch die beiden weißen Balken in der Fenstermitte antippen und schon geht’s los … das Video über den Orientexpress. Ja, ja ... ich weiß, das sind nur Reflexionen , die sich auf der Abteiltür im Inneren spiegeln. Ja, ja … aber wie gerne hätte ich ein Youtube-Video gestartet.

Stattdessen erklärt Astrid das Spiel, sie hat es in #Essen16 bereits gespielt. Und natürlich hat sie heute die ganzen Finessen von FIRST CLASS im Blick. Ich setze auch auf Waggons, möglichst hochwertige natürlich, die ich mit „Berühmtheiten“ im Wert sogar noch verdoppeln kann. Scheint mir das Naheliegende zu sein. Michael baut seine Strecke aus und wertet sie mit „Postkarten“ aus demselben Modul B auf, aus dem ich schon die Berühmtheiten habe. Dass der Streckenausbau so lukrativ sein wird, habe ich anfangs gar nicht im Blick. Ebenso wenig Astrid, die auf leisen Sohlen mit billigen Waggons ihre beiden Züge verlängert. Bringt doch nix?! Doch, 'ne Menge, denn wer als erster 10 Waggons anhängt, erreicht zuerst Konstantinopel und erhält dafür satte 20 Punkte. Und weil ihr zweiter Zug auch 10 Waggons hat, gibt’s 10 Punkte obendrauf. Astrid gewinnt souverän mit 195 Punkten. Auf den letzten Drücker verlieren Michael und ich durch unsere Konstantinopel-Unachtsamkeit mit 186 zu 183 Punkten.

Jetzt könnte man denken: Ist doch egal, was oder wie man spielt, am Ende liegt doch wieder alles eng beieinander, weil es für dieses, für jenes und für das auch noch Punkte gibt. Stört uns heute aber gar nicht, wir Loser fordern Revanche, aber nicht mehr heute. Wir wissen jetzt wo der Hase läuft, wenigstens in etwa ...

Und zum Abschluss erneut CARCASSONNE AMAZONAS, macht uns allen Freude. Dieses Mal weiß ich um die Möglichkeiten am Amazonas, um die lukrativen Punkte flussabwärts. Ich gewinne mit 117 zu 110 zu 96 Punkten. Wir sind uns wieder einig: Eine gute, vielleicht sogar die interessanteste CARCASSONNE-Variante bisher … aber nur solange wie es keine Venedig-Variante gibt. Hans im Glück ist damit ja wirklich hartnäckig zurückhaltend. Okay, ich schweige jetzt darüber, fordere sie nicht mehr, wenn ich wieder ein „Around the World“-CARCASSONNE spiele. Vielleicht wird’s ja doch noch irgendwann mal Venedig.

Das 325. Montagsspielen (33/2016) am 05.12.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...