Mittwoch, 23. November 2016

Rezension: Noch mal! von Schmidt

Inka und Markus Brand: NOCH MAL! für 1-6 Spieler mit Gestaltung von Leon Schiffer bei Schmidt Spiele GmbH 2016

Thema: Dasselbe wie bei QWIXX oder QWINTO oder KNIFFEL. Also keines.

Optik: Schwarze Schachtel, knallige Farben. Das passt gut. Und das „Spielblatt“ sieht ebenfalls so aus.

Mechanik: Sechs Würfel würfeln. Drei Augenwürfel geben die Anzahl der Felder vor, die in Farb-Clustern in den Farben der drei Farbwürfeln abgestrichen werden müssen. Da muss man clever kombinieren, um ein Cluster möglichst auf einen Schlag komplett zu füllen. Das geht auch in Teilschritten, ist aber mühsam. Jeder Farb- und Augenwürfel zeigt auch einen Joker. Man darf dann wählen, allerdings muss man auch eines der acht Jokerfelder abstreichen. Das schränkt im weiteren Spielverlauf gerade gegen Ende die Möglichkeiten arg ein, wenn man zu früh seine Joker „verballert“ hat.

Natürlich geht es auf dem Spielblatt auch darum, Spalten oder alle Cluster einer der fünf Farben als erster zu füllen. Dafür gibt's mehr Punkte, je weiter man sich von der Startspalte H nach außen vorarbeitet. NOCH MAL! ist sofort zu Ende, wenn jemand alle Cluster in zwei Farben, egal ob als Erster oder Zweiter, füllt.

Und wie geht das mit dem Würfeln? Fast so wie bei QWIXX. Der Würfler darf als erster eine Kombi aus Farbe und Zahl wählen. Für die Mitspieler bleiben je zwei Farben- und Augenwürfel. Gut, dass jeder, auch der Würfler, passen darf. Ist manchmal durchaus sinnvoll, um nicht zu schnell alle Joker für Verlegenheitszüge auszugeben.


Fazit: Gerade im Endspiel steigt die Spannung. Alle sind voller Hoffnung, die richtige Kombi entweder selbst zu würfeln oder wenigstens noch abzubekommen. Manchmal klappts, manchmal nicht. Für Sieger ist es spannend, für mich aber auch oft zäh. Das Ende dauert dann noch umso länger, wenn alle ihre Joker verjuxt haben. Und weil ich jetzt weiß, wie wichtig genügend Joker sind, spiele ich dasselbe Strickmuster runter: Möglichst schnell nach außen abstreichen, denn da gibt’s die meisten Punkte zu gewinnen. Joker wirklich nur dann einsetzen, wenn es spitz auf Knopf steht, dass mir ein Mitspieler zuvorkommt. Und immer mal wieder im Endspiel die Spielblätter der Mitspieler scannen. Kann ich denen nur Kombis übrig lassen, die sie gar nicht mehr abstreichen können?

Ranking: Achja, das Spiel ist okay … für mich ist es aber eher eine „kniffelige“ Beschäftigung. Die meisten Mitspieler haben sehr viel mehr Gefallen daran gefunden. NOCH MAL! wollte ich allerdings nicht wirklich nochmal mit ihnen spielen. Haben die immer mehr Punkte als ich gemacht und sind deshalb so begeistert? Ich greife lieber zu QWINTO oder sonst zu QWIXX, wenn ich was abstreichen will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...