Sonntag, 14. August 2016

Crazy Time und Sag's mir Filme beim 90. Großspielen am 02.08.2016

Nach den Ferien ist beim Großspielen auch immer noch in den Ferien. So manche Leckerei aus dem Urlaub landet heute auf dem Spieltisch: Galette aus der Bretagne, Pacoquita aus Brasilien, alkoholfreier Diabolo Mojito und Diabolo Grenadine aus Fronkroich.

Das Highlight ist aber die selbstgemixte Caipirinha mit original brasilianischem Cachaca, also mit Zuckerrohrschnaps.

Dass Pacoquita ein bisschen wie Hundefutter aussieht, lässt uns nicht zurückschrecken. Dafür duften die Stücke viel zu gut nach Erdnuss. Dass sie besonders kalorienreich sind, verrät schon der erste Bissen. Lecker sind sie trotzdem. Gibt's die auch bei uns zu kaufen?


Ausgerechnet das verrückte CRAZY TIME kommt erneut auf den Tisch. Eine Mitspielerin hatte beim letzten Großspielen Gefallen daran gefunden. Wir erfüllen ihren Wunsch gerne. Dieses Mal gewinnt allerdings nicht Inga, sondern die spielerprobte Susanne. Susanne hat CRAZY TIME bereits im Urlaub gespielt. Wir haben wieder viel Spaß an dem Unvermögen mancher Mitspieler.

Es ist allerdings in einer großen Runde nicht so ganz einfach, die aufgedeckten Uhrzeiten der entfernt liegenden Karten genau zu entziffern. Dazu sind sie dann doch etwas klein geraten. Irgendwie geht's aber doch, bei CRAZY TIME geht’s schon ziemlich lustig zu.

Dann nochmal was mit Zeit: TIME'S UP! Ach nee, das heißt ja jetzt schön deutsch: SAG'S MIR! Wir spielen die Filme. Und schon wird kritisch angemerkt, dass so mancher kaum Filme oder Serien kennt und dass es deshalb durchaus schwierig werden wird. Dass es wirklich nicht einfach ist, merken wir auch bald. Aber keiner mault und blockiert das Spiel, alle strengen sich an, auch die abseitigsten Filme zu erklären. Abseitig?! Der Film ist doch total bekannt und DU kennst ihn nicht?!


Ausgesprochen hat das keiner der Großspieler, aber gedacht hat es wer bestimmt. Auf jeden Fall haben wir zwar länger gebraucht, aber das Spiel selbst liefert immer diese wunderbaren komischen Momente, wenn nach x-mal Erklären und Pantomime endlich der Groschen fällt … oder auch nicht. Mein Teampartner Martin und ich hatten bei „Eyes Wide Shut“ vereinbart, Busen zu sagen und auch darzustellen. Also mimt Martin den Busen und ich sage ... „Busen!“ Wie dämlich! Auf sein Johnny kommt nicht „Walk the Line“, sondern Depp. Ich Depp, die anderen lachen Tränen. Gewonnen hat das Team mit Andrea und Moni.

Heute spielen Inga, Susanne, Diane, Andrea, Moni, Steve, Martin und ich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...