Donnerstag, 30. Juni 2016

Rezension: buttons von NORIS-SPIELE

Benjamin Schwer: BUTTONS für 2-4 Spieler mit Grafik von Andrea Hofbeck bei NORIS-SPIELE 2015

Thema: Och, eigentlich keins, wären da nicht die Knöpfe: Die bunt augedruckten Köpfe auf den Ablagetableaus. Ins Auge sollten die durchsichtigen Knöpfe springen, die drauf gelegt werden. Das sind normalerweise Knöpfe für Oberbett- und Kopfkissenbezüge. Also lautet das Thema Bettwäsche. Zu weit hergeholt, oder?! Gut, einigen wir uns auf Knöpfe, steht ja so auch im Titel, jedenfalls in Englisch.

Optik: Wie unsere Bettwäsche zu Hause: Schwarz mit bunten Mustern. Wir haben aber schon Reißverschlüsse, brauchen dafür keine Knöpfe mehr.

Mechanik: Würfeln Sie! Zunächst mit sechs Würfeln. Jeder Mitspieler darf die beiden Würfel mit goldenen Augen benutzen. Weiß steht für die Zeile, schwarz für die Spalte. Da darf dann ein Knopf hin, aber niemals, falls dort schon ein Knopf liegt oder der neue an einen bereits liegenden Knopf angrenzt. „Darf“ gilt nur für die Mitspieler, Sie „müssen,“ haben dafür bei der Spalte die Wahl unter zunächst fünf schwarzen Würfeln.
Wo sind die Knöpfe?

Und was passiert, wenn ich in der Zeile nur neben einen bereits liegenden Knopf legen müsste? Moment, haben Sie das überhaupt im Blick … ich meine nur, weil die Knöpfe so schön durchsichtig sind. Haben Sie's im Blick, wo Sie überhaupt noch legen können. Mir fehlt da der scharfe Blick, bin dem Durchsichtigen ausgeliefert und sehe zu wenig.

Sie könnten nur aussteigen, wenn Sie bereits einen Knopf platziert haben und nicht gewürfelt hätten. Ansonsten heißt es: Verzockt und für diese Runde ausgeschieden. Die anderen dürfen noch Knöpfe aufs Tableau bringen.

Wer passt, erhält fürs erfolgreiche Passen einen Stern, für je drei durchsichtige auf drei gleichfarbigen Knöpfe einen Stern und als Bonus noch einen Stern, wenn er drei Knöpfe seiner zugeteilten Knopffarbe überdecken konnte. Vielleicht schafft es ja einer, fünf Knöpfe in eine Reihe und 12 Knöpfe insgesamt aufs Brett zu bringen.

Fazit: Das isset! Und es hätte so schön sein können. Mit den leichten Anlagen aus QWIXX, dem „Dürfen“ für alle und dem „Müssen“ für den Würfler. Auch, dass es durch die Sterne auf dem Brett tendenziell schwieriger wird, weitere durchsichtige Knöpfe zu platzieren. Und überhaupt am tollsten wäre es ja geworden, wenn ich die durchsichtigen Knöpfe besser sehen könnte. Wenn Sie das gut sehen können, dann Daumen hoch. Für mich ist BUTTONS verhunzt, weil die Grafik für die durchsichtigen Knöpfe viel zu poppig ist. Ich seh' einfach nicht und ich hab' auch keinen Bock, meinen Kopf mit dem rechten Ohr auf den Tisch zu legen, um wenigstens die Silhouetten der durchsichtigen Knöpfe zu erkennen. Nee, muss ich nicht haben!

p.s.: Wer sich mit den Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten beim Würfeln intensiver auseinander setzten will, schaut bei das-spielen.de vorbei.



Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Droidzone.xyz und alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

ist echt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...