Dienstag, 15. Dezember 2015

Das 290. Montagsspielen (32/2015) am 07.12.2015 mit der Holden Isolde, Eight Epics und Heckmeck Extrawurm


Ich habe meinen Montagsspielern schon etwas voraus. DIE HOLDE ISOLDE ist mir durchaus bekannt. Und weil das eine sehr angenehme Begegnung war, stelle ich sie heute einfach auf den Tisch. Hübsch ist sie irgendwie nicht, aber ganz besonders schon. Beinahe hätte ich hier „schön“ geschrieben, aber so richtig gefällt sie mir nicht. Ihr Äußeres führt jeden neuen Mitspieler auf die falsche Fährte. Bei der Grafik erwartet man so gar nicht ein tiefgründiges und forderndes Spiel.

Das Schöne an der HOLDEN ISOLDE ist, dass man schon fast eine Spielesammlung erhält. Varianten und zusätzliches Material sind gleich mit dabei. Wir spielen deshalb zwei Mal mit der Holden: Erst das Grundspiel, und weil es uns so gut gefallen hat, gleich noch „Galanterie“ incl. „Das große Turnier“ hinterher. Die Ersteinschätzung folgt.

Diese japanischen Minispiele sind immer etwas Besonderes. EIGHT EPICS hat als Nachlieferung noch den Weg zu uns gefunden und muss heute auf den Tisch. Ist ja noch früh am Abend, da macht es nix, noch die deutsche Regel herunterzuladen und zu lesen. Nur so wirklich verstehen wir sie dann doch nicht. EIGHT EPICS erscheint uns als wirre Geschichte. Wie machen wir nur das Beste aus dem Würfeln und den Eigenschaften der ausliegenden Karten. Wir versuchen angestrengt, den roten Faden im Kampf gegen nahezu unbezwingbare Monster zu finden. Nach zwei Monstern lassen wir es bleiben. Irgendwie fesselt uns dieses kooperative Fast-Würfelspiel nicht wirklich. Zu schwierig, die Möglichkeiten der Charakter-Karten einzuschätzen, fast unmöglich die kommenden Monster zu besiegen. Wir brechen ab … aus Unlust und aus mangelndem Regelverständnis. Die Regel könnten wir uns noch erarbeiten, aber ob es das wirklich raushaut? Mal sehen, ob EIGHT EPICS nochmal auf den Tisch kommt.


Zum Abschluss noch eine Erweiterung zum alten Gassenhauer HECKMECK AM BRATWURMECK. Wie sich EXTRAWURM spielt, können Sie in meiner Rezension nachlesen.


Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

Kommentare:

  1. Ich habe mich ein bisschen mit Eight Epics beschäftigt, allerdings sehe ich es doch "nur" als Solo-Puzzlespiel. Mit mehreren ists m.E. zu langatmig, dafür dass man nur würfelt und grübelt...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...