Donnerstag, 7. Mai 2015

Das 266. Montagsspielen (08/2015) am 20.04.2015 nur mit Evolution


Heute ist es wieder so weit. Wir spielen EVOLUTION tatsächlich zwei Mal hintereinander ... was definitiv für das Spiel spricht. Wollen doch mal sehen, was wirklich geht. Können wir der Evolution tatsächlich ein Schnippchen schlagen? Können sich meine Tiere gegen die der Konkurrenz durchsetzen? Überleben sie, können sie sich vermehren?

EVOLUTION ist nicht ganz ohne, die von Schmidt auch nicht. Eine Tücke: Als Fleischfresser zu überleben. Irgendwie sind Räuber schwierig zu spielen. Die lieben Pflanzenfresser sind irgendwann so dick, so groß, so viele oder so gut gegen Angriffe gewappnet, dass sich jeder Fleischfresser die Zähne daran ausbeißt und verhungert. Wäre die EVOLUTION wie im Spiel verlaufen, lebten hier überall nur Vegetarier, die aber nix mehr zu fressen hätten, weil alle Pflanzen aufgefressen wären. Ob das funktionieren würde, Vegetarier die Erde im Gleichgewicht hielten? In der Schmidtschen EVOLUTION ist das kein Problem, denn Nahrung ist der limitierende Faktor.

Verhungern ist in diesem Spiel gleichbedeutend mit Aussterben. Gut, dass wir Menschen Allesfresser sind, womöglich wären wir sonst im Laufe der Evolution ausgestorben ... oder doch von überlegenen Räubern verspeist worden. In beiden Partien haben die Pflanzenfresser die Nase vor, fahren locker den Sieg ein. In echt wird’s wohl anders laufen, in echt manipulieren wir ja auch nicht die Gene der Tiere. Oder doch?!

Astrids Ersteinschätzung folgt kommenden Dienstag.

Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...