Donnerstag, 30. April 2015

Das Ende … des Glamours

Wie jetzt?! Haben Sie wirklich geglaubt, in der Spieleszene gäbe es überhaupt einen Hauch von Glamour? Halten Sie womöglich die Szene für sexy? Gut, es ist nicht mehr so schlimm wie früher, als jedes Outing von Nichtspielern mit rollenden Augen und Stirnrunzeln quittiert wurde. Ach, Sie spielen?! Und haben so viele Spiele zu Hause!? Und Sie spielen nicht mit Ihren Kindern?! Das ist zum Glück vorbei. Ich kenne diese Reaktionen kaum noch, vielleicht aber auch nur deshalb, weil alle in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis um meine Eigenart wissen.

Aber Glamour entfaltet unsere Szene nicht. Ist doch immer noch ein Anziehungspunkt für … ja, wie beschreibt man die Damen und Herren eigentlich, die sich in der Szene tummeln? Weil ich immer so nett bin, kann ich hier nur schreiben: Alles sympathische Leute, auf jeden Fall die, die ich persönlich kenne. Und rattert bei Ihnen jetzt ein Film durchs Hirn, bei dem Sie alle die netten, sympathischen und irgendwie besonderen Menschen sehen, die wir alle schon auf Youtube gesehen haben? Nein … jetzt nicht die aus der Spielesezene! Ich meine die echten, wirklichen Youtube-Stars, die hunderttausende Klicks pro Filmchen bekommen, die Zehntausende, wenn nicht sogar ein vielfaches Mehr an Subscribern haben.

Bei denen findet sich Glamour, besonders natürlich unter den vielen Fashionbloggern. Liegt wahrscheinlich daran, dass Mode und Beauty weit mehr Mainstream sind, weit mehr im Fokus stehen, viel mehr und vor allem jüngere Menschen ansprechen. Spielen wird wohl nie, trotz aller Anstrengungen, aus der Piefigkeit heraus kommen. Liegt das an uns Spielern? Daran, wie wir auftreten? An unserem Aussehen? Liegt das an den Verlagen, die längst nicht so viel in Werbung investieren, die keine rauschenden Events veranstalten, um dann schöne Filme mit schönen Menschen ins Netz zu setzen? Ist der Spiele-Markt gar zu klein? Oder hat er es gar nicht nötig? Sind die Verlage zu sparsam? Oder unterschätzen Old-Fashioned-Verlage immer noch das Netz?

Wie dem auch sei, wir spielen. Und manchmal finden sich tatsächlich auch Inhalte, Aktionen und Messen, die sexy sind. Jedenfalls für die Szene, und dann sind Optik und Aussehen sowieso total egal. Besser so … außer bei den Schachteln. Die alten Schachteln waren früher viel hässlicher.

Im Übrigen ist nur die Seite echt, in der das Logo auf den Bildern zum Logo oben auf der Seite passt. Alle anderen Seiten haben sämtlichen Inhalt von meiner Seite gestohlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...