Dienstag, 6. Januar 2015

+ El Gaucho von Argentum

Arve D. Fühler: EL GAUCHO für 2 bis 4 Spieler mit Illustrationen von Dennis Lohausen bei Argentum Verlag 2014

Nicht Wilder Westen, sondern Wilder Süden. Nicht als Cowboy, sondern als Gaucho in Südamerika wollen wir große und noch größere Herden zusammenstellen und teuer verkaufen. Wenn auch das Thema im neuen Kostüm eher unbekannt ist, so ist die Optik sehr bekannt … Ich musste gleich an GLÜCK AUF! denken, an VILLAGE und … so ähnlich ist auch die Grafik von EL GAUCHO. Die Grafik der Schachtel hat ein Alleinstellungsmerkmal. Dem Gaucho fehlt am rechten Auge ein Lid, außerdem springt eben dieses Auge heraus. Schönes Spiegelei. Ist nur ein Detail, sonst ist alles topp, nur nicht das Würfelrodeo. Es ist so jungfräulich, der Sand im Gehege so schön geharkt, keine Spur von Viechern, geschweige denn irgendwelche Würfelspuren im Sand.


Ersteinschätzung: Das Würfelrodeo ist wirklich einmalig. Alle Würfel landen in der umzäunten Fläche auf dem Spielplan. Reihum wählt jeder zwei Würfel und agiert als Gaucho. Auf der Weide gibt’s für die Würfel eine oder zwei Kühe. Entweder ein Gaucho steht oder liegt bei einer Kuh. Nur wenn er steht, kommt die Kuh in den eigenen Vorrat, sobald die Weide vollständig mit Gauchos, egal ob stehend oder liegend, belegt ist. Und dann gibt’s noch Aktionsfelder. Die lädt man mit einem Gaucho auf, um sie später wirkungsvoll zu nutzen. Ich sag' nur: Diebstahl.
Und wenn Kühe in die Herde aufgenommen werden, müssen sie auf- oder absteigend rechts an die Herde angelegt werden. Das ist tricky, denn wenn eine Kuh unpassend angelegt werden muss, wird eine Wertung ausgelöst. Die Punkte: Anzahl der Kühe mal Wert der wertvollsten Kuh. Da will jeder doch eine möglichst große Herde werten …


Ersteinschätzung: Diese Partie hat doch einige Längen, weil es einiges zu grübeln gibt. Wer, wann, was, wo? So schnell hat das keiner im Blick, zumal durch Sonderaktionen reichlich Wirbel ins Spiel kommt. Alsbald erkennt jeder Gaucho, was das größte Problem ist. Das richtige Timing, wann eine Kuh mit Wert X in die Reihe passt, und wie man andere zwingt, eine Zuwachs erwartende Herde vorab zu werten. Da ist es dann gut, immer einen Gaucho auf der Sonderaktion „Einsortieren“ stehen zu haben. Geht leider nicht nonstop. Und all seine Gauchos sollte auch niemand ständig im Einsatz haben, sonst droht mangelnde Handlungsfähigkeit.
Außerdem ist Viehdiebstahl eine ziemlich lästige Angelegenheit. Wer hat einen Dieb in petto, welche Sorte Kühe hat sein Auftraggeber im Blick? Bin ich ein Opfer? Sollte ich dann per Sofortverkauf besser vorher verkaufen? Und kann ich es mir deshalb leisten, das Sonderaktionsfeld Sofortverkauf verwaist zu lassen? Ich muss denken, die anderen warten. Die anderen denken, ich muss warten. Und weil wir ehrgeizige Gauchos sind, denken wir immer.


Gewinner: Jürgen dreht uns die lange Gaucho-Nase, bei ihm läuft es perfekt. Er erzielt zwischenzeitlich für eine seiner Herden sogar satte 66 Punkte und kommt insgesamt auf 163 Punkte. Schlusslicht Herbert wird nur allzu oft Opfer der Viehdiebe. Wir anderen machen 160/145/112 Punkte.

Kommentare:

  1. Würfelspuren im Sand? Keine schlechte Idee... Aber grübellastig finde ich das Spiel wirklich nicht, wir kloppen das immer so runter, ohne groß nachzudenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit meinen Donnerstagsspieler war's auch eine "Klopperei", ein eher lockeres Spielvergnügen. Bei den Montagsspieler wurde viel nachgedacht ... Und Herbert ordentlich geschröpft.

      Löschen
  2. Ich habe seit übermorgen auch endlich meine eigenen Donnerstagsspieler, mal sehen, wie die damit klarkommen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...