Donnerstag, 4. September 2014

Das 246. Montagsspielen (16/2014) am 25.08.2014 mit Helios und Karten Kniffel

Da liegen noch immer Spiele des – jetzt fast schon letzten - Jahrgangs im Regal. Sogar noch eines von Hans im Glück. Das hätte schon längst dran sein müssen. Aber wie das Spielerleben so ist: So viele tolle Spiele, so viele Neuheiten – da weiß ja keiner mehr womit anfangen. Außerdem hab‘ ich Udo Bartschs Rezension über HELIOS gelesen. Da hatte es dann keine Eile mehr. Aus Erfahrung weiß ich ja: Udo und ich sind oft einer Meinung. Und was meinen meine Mitspieler zu HELIOS? Eine Ersteinschätzung folgt wie immer.

Die kann ich mir für KARTEN-KNIFFEL sparen. Was soll ich da lang und breit über ein belangloses Spielchen schreiben? Ist halt wie KNIFFEL, nur mit Karten statt mit Würfeln. Macht das einen Unterschied? Wenig … außer beim Mischen. Zu oft mischen, dann bitte sehr gründlich, ist einfach zu nervig. Da fehlt eigentlich nur noch ein schöner Untertitel auf der Schachtel: „Der einzige Grund die Karten dauernd zu mischen.“ Da würfle ich doch lieber oder greife zu KNIFFEL – DAS KARTENSPIEL oder zum alten KNIFFEL-DUELL – letzteres nur, wenn wir zu zweit sind. Das sind wenigstens KNIFFEL-Spiele mit Mehrwert.
Und woran scheitert KARTEN-KNIFFEL? Ist schon eine ziemlich stupide Angelegenheit, Karten für die Kniffelkombis zu sammeln. Einziger Kniff: Ich darf immer eine Karte mehr ziehen, als ich abgeworfen habe. Und der Haken an dem Kniff: Wenn ich auslege muss ich pro übrig gebliebener Handkarte zwei Minuspunkte aufschreiben. Will ich mehr Chance, geht das ein bisschen auf Kosten der Punkte. Ist fair … aber auch ein bisschen banal.
Was mich auch noch stört, ist die superkleine Schrift auf dem Punkteblock. Das ist ja nun mein ganz persönliches Problem. Aber die Augen auf den Würfeln kann ich immer noch ganz gut erkennen. Und aufschreiben muss ich bei den anderen beiden KNIFFELs nix. Wenn schon, dann doch lieber würfeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...