Montag, 23. Dezember 2013

+ Word on the Street von Amigo

Jack Degnan: WORD ON THE STREET mit Grafik von Design Edge, Max Winter Osterhaus und John Kovalic für 3 bis 10 Personen bei Amigo 2013

Kurz vor Weihnachten mag ich's bequem, Amigo darf heute für mich arbeiten und das Spiel selbst erklären.
Ersteinschätzung: Warum sind zwei Sanduhren im Spiel? Es läuft doch nur die Zeit für eine Mannschaft … Oder soll die zweite Uhr dann sofort zum Einsatz kommen, wenn das erste Team schneller ein Wort gefunden hat, die Buchstaben schon verschoben sind, bevor der Sand durchgelaufen ist? Wenn das die einzige Frage ist?! Nee, nee, wer sagt denn, dass beide Uhren wirklich ganz genau gleich laufen? Die anderen haben einen Tuck mehr Zeit, so viel ist sicher!

WORD ON THE STREET ist easy going pur. Jedenfalls für uns. Da kommen die Wörter Schlag auf Schlag, aber auch die Einwände: „Mein Wort ist doch viel länger, viel mehr Konsonanten und „Kupplungspedal“ hätte auch sofort das P auf unsere Seite der Straße gebracht … Ist doch wahr!“
Tja, bei WORD ON THE STREET können sich Alphatiere mal so richtig aufregen. Wer findet die besten Wörter oder setzt sich schneller durch? Die Zeit ist zu knapp, als dass wir uns beim Denken lange Zeit lassen können. Die Gegner dürfen auch noch dazwischen quatschen. Unverschämt! Aber das haben wir uns gleich wieder verboten. Ist doch dann kein Spielen mehr. Außerdem sind die Buchstabensteine hübsch schwer, nicht ganz so schwer wie Pflastersteine … Trotzdem will die keiner an den Kopf bekommen, wenn es hoch hergeht. Ist WORD ON THE STREET mehr als ein Aufreger?
Und was schon mal gar nicht geht … dass alle Teammitglieder an den Buchstaben rumschieben. Verboten, verboten, verboten! Und weil ihr ja nicht auf mich hört, wird das Wort auch nicht gewertet. Hömmah! … wir wollen das Spiel doch nicht eskalieren lassen. Naja, dass es so weit nicht gekommen ist, ist dann doch wieder ein gutes Zeichen. Wir spielen friedlich, lassen das Dazwischengequatsche. Eine(r) kontrolliert die Zeit und nur eine(r) verschiebt die Buchstaben. Und was bitte hat John Kovalic zur Grafik beigetragen?
Gewinner: Ach egal, es ging schließlich ein bisschen drunter und drüber.

Kommentare:

  1. Hallo Wolfgang
    Wo du nur immer diese lustigen Videos findest? Das ist ja wie Karneval an Weihnachten ;-) AMIGO scheint topmotiviertes Personal zu haben...
    Mach weiter so, ich lese hier immer gerne rein.
    Schöne Festtage und Grüsse aus der Schweiz
    Paddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja,, herrlich dieses Video. Ich musste auch sehr doll schmunzeln. Und so ein Video gibt's nur direkt bei den Amigos. Haben sich aber noch nicht allzu viele angesehen.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...