Freitag, 31. Mai 2013

Das Ende der Kleingartenidylle

Unser Kleingarten ist doch eigentlich sehr überschaubar. Jeder hat seine Parzelle, auf der hegt und pflegt meistens ein Er „seine“ Spiele. Eine Kompostkiste für den Ausschuss gibt’s natürlich auch. Alles schön! Wie in jedem Schrebergarten muss man die unterschiedlichsten Typen akzeptieren: Angenehme Mitspieler, Wichtige und Wichtigtuer, Dogmatiker, Forenpolizisten, Leute mit denen man sich lieber nicht unterhält und sogar die unverzichtbaren Quertreiber. Wo kämen wir den hin, wenn wir uns nicht an ganz bestimmten Leuten reiben könnten, gerne natürlich am Garten-Vorstand. Wie im richtigen Leben, eben Idylle pur. Und jenseits des Gartenzauns?
Zugegeben, ich hätte den Artikel übers Bloggen in unserer Lokalzeitung erst gar nicht gelesen, wenn da nicht eine attraktive junge Frau auf dem Foto gewesen wäre. In unserem Kleingarten findet man solche Menschen ja nun wirklich selten. Wer Spiele hegt und pflegt hat andere Qualitäten. Und was lese ich dann: Die Studentin hat 200.000 bis 300.000 Klicks – im Monat! Fährt auf die New Yorker Fashion Week … und kann vom Bloggen über Mode leben. Toll! Bekleidet.net muss ich mir unbedingt anschauen, da könnte ich mir ja was abgucken. Tja, zu schreiben hat sie nicht viel, Jana Windhofer stellt eher Bilder von ihrer neuesten Kleidung vor, mit sich selbst als Model. Ganz schön schick, aber inhaltlich nicht so weltbewegend – für mich. Das man davon leben kann?!
Bild: Kosmos
Aber in unserem Kleingarten kommt's darauf ja nicht an, denn wer hat schon so viel Interesse an dem, was ich beackere. Monatlich Hunderttausende von Klicks kommen da nicht zusammen, wohl auch nicht bei den größten unter uns Kleingärtnern. Hat Kosmos deshalb eine Kampagne außerhalb unserer Idylle gestartet, quasi als Nachwuchsarbeit für unseren Kleingartenverein. Kosmos zahlt über eine Agentur Geld an Video-Blogger, die einen Bericht über ihr DICE DEVILS veröffentlichen. Sebastian Wenzel von zuspieler.de hat das als „Teuflisches Angebot“ informativ aufgearbeitet. Wer auf Youtube nach DICE DEVILS und der Agentur Hallimash sucht, stößt auf herrliche Beispiele gerade eben jener bezahlten Blogger. Und da ist echt alles dabei, sogar ein richtig gutes Video. Und bevor mir hier jemand Sexismus unterstellt: Ja, ich finde ihre grauen Augen wundervoll.

Die Videos:

Kommentare:

  1. Wo geschrebert wird, da fallen eben Späne. Aber die Zusammenstellung ist einfach herrlich. Dice Devils auf dem Klo - da wurde eine sorgfältige Auswahl getroffen.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Beitrag und eine interessante Link-Sammlung. Verwundet bin ich über die Kleingärtner, die in ihrem Blog immer von journalistischer Ehre und Verantwortung philosophieren. Da werden die Spiele im kleinsten Detail erklärt, jedes Pro-/Contra-Argument geknetet und auf die Goldwaage gelegt. Queen Games wird kritisiert, weil sie so dreisst sind ihnen kein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen.

    Das ist ja alles gut und ich schaue mir die Videos dort auch gerne an. Interessant ist es dann trotzdem, dass die eigenen Ansprüche bei 75,- EUR Unkostenbeitrag dann plötzlich nicht mehr gelten.

    Ekki

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...