Montag, 7. Januar 2013

Das 214. Montagsspielen (26/2012) am 17.12.2012 wieder nur mit Andor


Wir sind uns schon vorab einig: Es geht erneut nach ANDOR. Keine Frage! Schließlich sind wir noch im Soll, die zweite Legende ist noch nicht erledigt. Wir geben nicht auf, rennen wieder gegen die Skrale an.
Was soll ich lange um den heißen Brei herum schreiben? Wir schaffen die drei Siegbedingungen. Gut, wir haben reichlich Glück, denn die Hexe ist uns gewogen, wohnt ganz nah neben der Burg und nicht mehr hinter den sieben Wäldern …

Den Skrall in der Festung machen wir heute platt
Nach dieser Partie fragen wir uns echt, warum wir so oft gescheitert sind. Braucht es nur eine Portion Glück oder ist die zweite Legende die Herausforderung, die die Spreu vom Weizen trennen soll? Wer trotz aller Beschwernis dabei bleibt, nicht aufgibt, wird wohl Blut lecken, um weiterhin nach ANDOR zu reisen.
So wie wir, die dritte Legende nehmen wir mit links. Das Geld des einen oder anderen „dicken“ Monsters verschafft uns außerordentliche Kampfkraft. Der Endgegner ist keine große Herausforderung. Zu Dritt hauen wir ihn in nur einer Runde um. Zu einfach? Heute ja. Demnächst starten wir dann in die Andorianische Unterwelt …
ANDOR hat uns infiziert. Tom, Michael und mich, ANDOR ist genau das richtige Spiel für große Jungs wie wir. Wann haben wir schon an drei aufeinanderfolgenden Montagsspielen dasselbe Spiel gespielt? Nie!

Wir verkosten heute einen Kräuterbitter, mit dem sich vor Jahren die Tradition des Montagsschnaps eingebürgert hat. Dieser Kräuterbitter steht eigentlich schon viel zu lange im Regal, offiziell haben wir ihn aber noch nicht verkostet. Wie er schmeckt, steht wie immer im

Kommentare:

  1. ..und euch viel Spaß bei Legende 4. Die haben wir auch noch nicht geknackt :(.

    PS: Die ersten drei Legenden sind übrigens recht einfach, wenn man (wie meine Tochter sie taufte) die "Falschprofi"-Familienregel verwendet, die besagt, dass ein getötetes Monster NICHT dafür sorgt, dass der Erzähler einen Schritt weitergeht :)
    Wir haben erst dann bemerkt, dass wir die Weihnachtsfeiertage mal komplett das falsche Spiel gespielt haben, fanden es aber trotzdem unglaublich gut..

    Grüße aus Andor (wir kommen da gar nicht mehr von los....)

    Carsten

    AntwortenLöschen
  2. Höhö: Falschprofi-Familienregel ... schöner Begriff. Was mich aber wundert: Ich hätte eigentlich erwartet, dass ANDOR eher bei den Jungs ankommt. Meine Tochter konnte ich noch nicht für Andor begeistern.

    Gruß

    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...