Freitag, 12. Oktober 2012

Das 45. Großspielen am 04.09.2012 im Haus Münsterland


Beim letzten Mal hatte ich ja schon angekündigt: Keine Larifari-Spiele, heute ist es uns ernst. Wir gehen hinunter in den Keller vom Haus Münsterland, denn dort werden wir erwartet. Winni Kramer und Christian Auf Der Landwehr haben uns früher schon gesehen, als wir quer durchs Haus Münsterland CROSS BOULE gespielt haben. Heute Abend sind wir bei ihnen im Keller.
Was die beiden da unten wohl treiben? Unser Mitspieler Johannes hat es für uns eingefädelt, hat diesen Termin klargemacht. Heute wird nicht gespielt, heute wird scharf geschossen … mit den Luftgewehren der Schützenbruderschaft St. Vincent – Dorbaum von 1955 e.V. Wir schießen mehrere Durchgänge auf Scheiben in 10m Entfernung. Und als es daran geht, unseren Schützenkönig zu ermitteln, was passiert da? Die Damen sind die besseren Schützen, Moni gewinnt mit 27 Ringen, gefolgt von Martina mit 26 und Steve mit 25 Ringen. Und wie viele Ringe hab' ich geholt?


Es ist doch immer dasselbe: Wir Herren verlieren … sogar beim Schießen. Winni Kramer und Christian Auf Der Landwehr erzählen uns nebenbei so allerhand übers Schützenleben und wie billig es doch sei, Schützenkönig bei ihnen im Verein zu sein.

Guter Schuss, aber keine Königin
Unser Schützenfest ist ein rundherum gelungener Abend, den wir den beiden Schützenbrüdern und Johannes blendenden Kontakten verdanken. Vielen Dank an die beiden Schießsportler von uns Amateuren. Und Schießen zieht tatsächlich fast alle Großspieler an.

Heute schießen in der Reihenfolge ihres Erfolges Moni, Martina, Steve, Andrea, Betty, Peter, Elke, Johannes, Inga, Ralf, Martin, Diane, Jürgen und ich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...