Montag, 12. September 2011

Rezension: Hippo Hopp

Peter Steinert: HIPPO HOPP für 2 bis 4 Personen bei Amigo 2011

Wussten Sie, dass Nilpferde viel gefährlicher sind, als sie aussehen. Wir lassen uns ja allzu gerne täuschen: von träger Behaglichkeit und niedlichem Aussehen. Aber fragen Sie mal den Vogel, der von Hipporücken zu Hipporücken zieht. Solange Nilpferde träge unter Wasser liegen, nur ihre dicken Hinterteile als Landeplatz gen Himmel strecken, ist die (Spiele-)Welt noch in Ordnung. Am liebsten ist dem Vogel der Rundlauf über 19 noch nicht aufgetauchte Hippos.
Für den Abflug muss der Vogel aber ein Hippo auftauchen lassen – eine Karte umdrehen. Taucht das Hippo nur wenig auf, ist eine Eins drauf. Reißt es das Maul auf, ist es richtig missgelaunt, ist eine Acht drauf. So viele Felder zieht der Vogel voran. Für ihn am besten: Über viele aufgescheuchte Hippos hinwegzuziehen und sicher wieder auf einem abgetauchten Hinterteil zu landen. Das macht dann ein paar Siegpunkte. Aber manche Vögel landen tatsächlich auf einem aufgetauchten Hippo. Wie blöd! Macht zwei Minuspunkte und bringt dem nächsten Vogel einen großen Vorteil. Alle Nilpferde mit derselben oder einer kleineren Zahl tauchen wieder ab, eine neue Karte wird verdeckt dorthin gelegt, wo der Vogel gerade notgewassert ist. Manche Vögel haben ein Talent, punktgenau zu landen, Sie auch? Und, Sie Vogel, haben Sie gemerkt, worauf es ankommt? Können Sie sich merken, welche Zahlen unter den abgetauchten Hippos stecken?
Falls Sie sich sowieso nix merken können, ist HIPPO HOPP auf den ersten Blick gar nichts. Ich denke immer mit, aber spätestens nach einer Partie wird's mir zu anstrengend. Nur eine Partie? Gerne, aber selbst bei bei aller Liebe zu MEMORY-Derivaten schaffe ich keine zweite. Meistens verliere ich sowieso irgendwann den Überblick. Was bleibt mir übrig, als mit dem Mut der Verzweiflung zu pokern. Hat auch seinen Reiz, besonders für schadenfrohe Mitspieler, die dann sogar noch gewinnen. Ich habe es selbst erfahren dürfen, gegen einen pokernden Aus-dem-Bauch-Spieler gnadenlos zu verlieren. Was nutzt die ganze Denke, HIPPO HOPP kann man auch ganz locker spielen … und gewinnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...