Dienstag, 21. September 2010

Das 156. Treffen der Montagsspieler (18/2010) am 06.09.2010

Auch wenn auf dem Bild nur zwei Gesichter nicht durchgekreuzt sind, waren wir trotzdem zu dritt. Wären wir es nicht, hätte das Montagsspielen auch nicht stattgefunden. Herbert und ich spielen niemals nur zu zweit und schon gar nicht ohne Zeugen. Niemals! Gut also, dass unser ehemaliger Montagsspieler Christian vorbei geschaut hat. Vor Jahren war er noch regelmäßig dabei, jetzt hat er einige Stunden Autofahrt auf sich genommen, um … natürlich mit den Montagsspielern zu spielen. Das nenne ich Einsatz, zumal er neben zwei ordentlichen Spielen auch eine Graupe spielen musste. Auf dem Programm: WOBBLE, THE TRUCKERS und DIE MINEN VON ZAVANDOR. Erstaunlich eigentlich, dass wir sogar drei Spiele spielen. Tun wir sonst fast nie. Aber wenn Christian schon mal da ist. Es soll sich ja für ihn lohnen – im Guten wie im Schlechten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...