Montag, 22. März 2010

Das 144. Treffen der Montagsspieler (6/2010) am 01.03.2010

Drei ist die magische Zahl – auf absehbare Zeit. Michael, Herbert und ich treten heute an. Schnee und Eis sind aber längst keine Ausrede mehr … die anderen sind aber trotzdem entschuldigt.

Auf Herberts besonderen Wunsch spielen wie erneut MACHTSPIELE. Ist ja auch ein gutes Spiel, so lebensnah. Und wie immer gewinnt Herbert. Er hat da so seine Strategie, die er heute wieder knallhart durchsetzt. Wer genaueres wissen will, muss die nächste Ausgabe der Fairplay lesen (#91), die nach den Osterferien erscheint. Hier im Blog steht bereits ein Ersteindruck von MACHTSPIELE. Die Partie dauert kaum länger als das Regelerklären. Sind doch verdammt viele Regeln, die erklärt werden müssen. Im Spiel merkt man nicht mehr so viel von den vielen Regeln. Alles ist eingängig, es läuft … nicht für mich. Mir liegt das Spiel irgendwie gar nicht, aber mit dem bisschen Erfahrung der letzten Partie sichere ich mir wenigstens noch den zweiten Platz. Herbert erfüllt die Siegbedingung. Ich komme in der Zeit auf zwei und Michael nur auf einen Punkt.

Als Absacker kommt noch LEVEL X aus der Schmidtschen Easyplay-Reihe auf den Tisch. Über dieses Würfelspiel folgt Mittwoch eine Rezension. Bei LEVEL X habe ich das beste Würfelhändchen. Mit purem Würfelglück komme ich auf 139 Punkte, Michael auf 123. Herbert ist offensichtlich noch von MACHTSPIELE ausgepowert, er wird mit nur 113 Punkten Letzter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...