Samstag, 27. Februar 2010

+ Jäger und Sammler

JÄGER UND SAMMLER von Rainer Knizia für 2 bis 4 Personen, Amigo 2010

Das Thema ist ja so alt wie die Menschheit, das Spiel nicht minder, quasi eine Kreuzung aus AFRICA und PINGVINAS aka PACKEIS AM POL. Mit vier Figuren schlagen wir uns durch den Sommer, sammeln Punkte- und Serienchips. Sie wissen schon: Je mehr von einer Sorte, desto mehr Punkte. Auch Waffenchips sind wichtig, nur damit darf man überhaupt Mammut-Chips betreten und damit die Mammuts erlegen. Auch sollte man in die vier Winterlager ziehen, denn nur eine dort abgelegte Kiste berechtigt im Winter entsprechend viele Figuren einzusetzen. Im Winter sind mehr Mammuts unterwegs, deswegen lohnt es sich während des Sommers Waffen für die Jagd einzusammeln.
Ersteinschätzung: Das Spiel ist ein echter, guter Knizia. Wo kann man sich selbst ein Territorium schaffen, um ungestört Chips einzusammeln? Wo gibt es überhaupt die lukrativsten Chips, denn die Chips werden zufällig verteilt. Wo wird gerade eine Figur in eine ungünstige Insellage abgehängt? Kann ich die Tunnel rechtzeitig nutzen, um meine Figur an einem ganz anderen Ende des Plans wieder auftauchen zu lassen? Erreiche ich noch alle Winter- und später die Sommerlager? Und was sammeln die anderen? Wo muss man aktiv werden, wo kann man abwarten? Gerade weil viel möglich, aber auch viel gefährdet ist, bleibt JÄGER UND SAMMLER durchweg spannend. Hilfe, es brennt! Überall! Das ist zwar nicht originell oder innovativ, aber doch gut zu spielen.
Gewinner: Tom hat's am besten drauf. 115 Punkte für ihn, gefolgt von Herbert mit 102 Punkten. Michael und ich schaffen nur 79 und 90 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...