Montag, 19. Januar 2009

+ Aber bitte mit Sahne

ABER BITTE MIT SAHNE von Winning Moves:
Da klingelt doch gleich der Song von Udo Jürgens in den Ohren. Macht nix, passt schon. Es geht hier um eine Torte, die geteilt werden muss. 11 Stücke werden zunächst so wie sie vom Stapel kommen verteilt, dann darf der Startspieler dieser Runde die Torte – ohne die Reihenfolge der Stücke zu ändern, vierteln. Vier Mitspieler – vier Stücke. Mindestens ein Tortenstück muss ein Teilstück groß sein. Startspielers Kriterium: Natürlich will der Teiler auch noch etwas bekommen, also muss er in etwa gleich aufteilen. Im Spielverlauf wird man abschätzen können, wer an welchen Sorten – es gibt acht verschiedene – besonderes Interesse hat. Manche werden bestimmte Sorten sammeln, denn wer die Mehrheit am Ende hat, bekommt so viele Punkte wie die Zahl darauf angibt. Es gibt Sorten, die bestehen nur aus 3 Stückchen, die größte Sorte besteht aus 11 Stückchen. Man kann auch sofort verzehren, dann zählen die Sahnehäubchen (eins bis drei).
Ersteinschätzung: Man sollte sich schon merken, wer welche Sorten verspeist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein wird, mit ein paar Schokotortenstücke 11 Punkte abzusahnen. Gerade die Schokotorte wird gerne vernascht – wegen der vielen Sahnehäubchen drauf. So ist ABER BITTE MIT SAHNE, das man zunächst unterschätzt: ein einfaches, eingängiges Spiel mit kurzer Regel und überraschendem Tiefgang. Es tauchen doch ein paar Spitzfindigkeiten auf, die dieses Spiel durchaus wiederspieltauglich machen. Als Absacker, zur Eröffnung … aber damit konkurriert es auch mit vielen anderen Spielen. Aber hier gibt es als Sahnehäubchen das schöne Thema.
Gewinner: Das Endergebnis ist eng. Herbert kann sich hier ganz auf seinen Bauch verlassen und siegt mit 34 Punkten, gefolgt von Rainer mit 33, mir mit 32 und Gregor mit 28 Punkten. Obwohl ich dachte, man muss sich was merken können, gewinnt ausgerechnet Herbert, der sich eigentlich fast gar nix merken kann. Ist das positiv oder negativ? Es liegt auch wohl immer daran, wer die Torten wie verteilt. Da sind Fehler möglich. Bei vier Spielern werden fünf Torten verteilt, das ist eigentlich ein besonderer Vorteil für den linken Nachbarn des Startspielers. Dieser darf zweimal als erster zugreifen. Leider konnte ich diesen Vorteil nicht wirklich umsetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...